Unser Weihnachtsfest 2020

„Jesus ist als das Licht in die Welt gekommen, damit jeder, der an ihn glaubt, das Licht hat und nicht in der Finsternis bleibt.“ (Johannes 12, 46)

Unter diesem Motto haben wir Weihnachten mit den Kindern gefeiert. Aufgrund der aktuellen Lage konnten die Eltern dieses Jahr leider nicht dabei sein. Alles war ein bisschen anders, aber doch besonders und schön.

Nach einem gemütlichen Frühstück trafen wir uns gruppenweise in der Gemeinde und feierten die Geburt von Jesus, Gottes Sohn. Denn Gott möchte uns sein Licht bringen und – seinen Sohn zu uns Menschen zu schicken – das war der passende Weg.

 

Die Feier begann David mit ein paar Worten zu Weihnachten und der Geburt von Jesus. Da wir dieses Jahr nicht gemeinsam singen konnten, hatte jede Gruppe ein Lied geübt und sang es den anderen Kindern (und ErzieherInnen vor).

Jedes Jahr führen die Vorschulkinder das Krippenspiel vor. Diesmal wurden die einzelnen Szenen vorher mit den Kindern aufgenommen und zu einem Film zusammengeschnitten. Da waren wir alle natürlich ganz gespannt, als es losging. Ein richtig toll gelungenes Krippenspiel! (Und damit die Eltern das schöne Theaterstück nicht verpassten, bekam jede Familie eine CD davon als Weihnachtsgeschenk.)

Zurück in unseren Gruppen erwartete uns ein großes Geschenk für die Gruppe – eine Arche aus Holz mit Tieren und Menschen. Darin befanden sich die Geschenke für jedes Kind. Und wie wir uns gefreut haben!

 

Als Aktion hat jedes Kind eine Kerze „gebastelt“ – aus Lebkuchen, Waffelröllchen und Co.

Wir rundeten unser Fest mit einem gemeinsames Mittagessen mit allen Kindern ab.

Es war ein sehr schöner Tag – wenn auch anders als all die Jahre davor. Aber kein Stück weniger schön.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.