Wir feiern das Fest der Tiere!

Mit viel Begeisterung kamen die Kinder und Erwachsenen als Tiere verkleidet am 16. Mai in die Kinderburg.


Grund der Feier: Die Kinderburg wurde neu gestrichen und einige Gruppen haben ihren Namen geändert. So wurde bei einem Theaterstück erzählt, dass zwei Gruppentiere wieder in ihre Heimat gezogen sind und nun zwei andere Tiere in der Kinderburg wohnen. Bruno Bär in der Bärengruppe (ehemals Waschbärgruppe) und Louie Löwe in der Löwengruppe (ehemals Eichhörnchengruppe). Gustav, das Adler-Gruppentier, behauptete dann felsenfest, dass er der König der Kinderburg sein wolle, doch alle in der Kinderburg waren sich einig, dass es nur einen König in dieser Kinderburg gibt: Gott.

Anschließend hat jede Gruppe einen Beitrag vorgetragen, passend zu ihrem Gruppennamen. Die Adler ermutigten uns mit dem Adlervers aus der Bibel (Jesaja 40,31), die Löwen gingen mit den Besuchern auf Safari mit einem Lied-Tanz und die Bären tanzten zu „Bärenstark du-bi-dubi“.

Nach dem bunten Programm erzählte uns David, was in den Gruppen angeboten wurde. So wurden dann bei den Adlern Luftballons zu Tiergesichtern gestaltet und beim Elefantenrüssel-Spiel konnten die Kinder Baum-Flaschen umwerfen mit ihren „Rüsseln“ und eine Medaille gewinnen.

Bei den Löwen ging es kunterbunt zu: es wurden Gesichter geschminkt und vor einer malerischen Kulisse konnten Fotos gemacht werden. So entstanden wunderschöne Nahaufnahmen von gefährlichen und süßen Tieren.

In der Bärengruppe wurden Fische aus einem Teich geangelt, um sich beim Fischfang zu beweisen. Es gab auch die Möglichkeit eine Bären- oder Elefanten-Fingerpuppe zu basteln.

Den krönenden Abschluss bildete das leckere, mitgebrachte Mittagsbuffet. Neben Würstchen und Salaten gab es eine große Auswahl an Nachspeisen. Ein Kinderburg-Kuchen mit vier Türmen und Unmengen an Tieren, Smarties und Keksen ließ jedes hungrige (Kinder-)Herz höher schlagen.

Das war ein löwenbärenstarker Höhenflug, ein wunderbares Fest der Tiere!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.