Wir stellen uns vor

  1. Zur geschichtlichen Entwicklung

    Kindertagesstätte KiTa BielefeldDie Kindertagesstätte „Die Kinderburg“ existiert seit dem Sommer 1997 und wird von einem Träger-Verein ehrenamtlich geleitet.

    Der Paritätische Wohlfahrtsverband (DPWV) ist der zuständige Spitzenverband dem der Verein angeschlossen ist.

    Seit August 2009 findet der Kindergartenbetrieb in den neuen Räumlichkeiten der Immanuel-Gemeinde, Scheckenheide 2 b, 33605 Bielefeld statt. Hier haben drei Gruppen mit Kindern im Alter von 2 – 6 Jahren Platz gefunden.

    Eine gemeinsame Erziehung behinderter und nichtbehinderter Kinder in der Tageseinrichtung ist seit 2006 möglich.

  2. Betreuungszeiten der Kinderburg

    • 25 Stunden – Mo. – Fr. 7:00 – 12:00 Uhr
    • 35 Stunden – Mo. – Fr. 7:00 – 14:00 Uhr
    • 45 Stunden – Mo. – Do. 7:00 – 16:30 Uhr, Fr. 7:00 – 14:00 Uhr
  3. Urlaubszeiten der Kinderburg

    In folgenden Zeiten ist die Einrichtung geschlossen:

    • 3 Wochen in den Sommerferien
    • Zwischen Weihnachten und Neujahr
    • Brückentage, z.B. am Freitag, wenn Donnerstag ein Feiertag ist (wird bekannt gegeben)
  4. Tagesablauf

    • 7:00 Öffnung des Kindergartens
    • 7:00 – 9:00 Uhr Bringzeit
    • 9:00 Start mit gemeinsamen Frühstück
    • Danach: Freispiel/Fördergruppen/Musik/Turnen (s. Wochenplan)
    • 12:00 Uhr werden die 25iger Kinder abgeholt
    • 12:00 Uhr Mittagessen der Tageskinder
    • 13:00 – 14:30 Uhr Ruhephase und Mittagschlaf
    • Danach: Freispiel, verschiedene Aktionen, Fördergruppen
    • 16:00 Uhr Aufräumen
    • 16:30 Uhr Schließung des Kindergartens
  5. Gruppentypen in der Kinderburg

    Wir haben 2 Gruppentypen:

    1. Die Eichhörnchengruppe und die Waschbärgruppe

      (Gruppentyp I a, b und c)
      In diesen Gruppen werden je 20 Kinder im Alter von 2 – 6 Jahren betreut.
      Die Eichhörnchengruppe arbeitet integrativ

    2. Die Adlergruppe

      (Gruppentyp III a, b und c)
      In dieser Gruppe werden 23 Kinder im Alter von 3 – 6 Jahren betreut.

  6. Gruppenübergreifendes Arbeiten

    Gruppenübergreifendes Arbeiten bedeutet für uns, dass Kinder gleichen Alters jeweils aus allen drei Gruppen altersgerechte Förderung und Projektangebote bekommen. In altershomogenen Kleingruppen treffen sie sich mit den gleichen Erzieherinnen mehrmals wöchentlich, die ein aufbauendes Programm für sie ausgearbeitet haben. Bei der Förderung gehen Erzieherinnen dabei individuell und intensiv auf Entwicklungsstand, Interessen, Stärken und Begabungen des jeweiligen Kindes ein und motivieren es, sich spielerisch zu entwickeln.

    Kinder gleichen Alters haben die Möglichkeit sich aus allen drei Gruppen besser kennen zu lernen und gemeinsame Interessen zu entdecken. Freundschaften, die sich in der Kindergartenzeit gebildet haben, können in der Schule fortgesetzt und gefestigt werden.

  7. Raumkonzept

    Jede Gruppe hat einen Gruppen- und Nebenraum mit einem Waschraum. Die Ausstattung der Gruppen- und Waschräume ist auf das Alter der Kinder individuell abgestimmt.

    Allen Kindern der Einrichtung steht eine Turnhalle und ein Förderraum im Obergeschoss zur Verfügung. Die Turnhalle wird außer zum Turnen und Bewegungsspielen auch als Rückzugsmöglichkeit zur Förderung unserer Kinder mit besonderem Förderbedarf genutzt. Auch für Aufführungen der Kinder bei Festen, Fortbildungen für Eltern und ErzieherInnen, usw. ist sie gut geeignet.

    Für unsere U3 Kinder haben wir einen Schlafraum, sowie einen Wickelraum mit Dusche. Wir unterstützen die Eltern bei der Abgewöhnung der Windel ihrer Kleinkinder da uns die Sauberkeitserziehung wichtig ist.

    Eine gut ausgestattete Küche befindet sich im Erdgeschoss. Täglich wird dort das Mittagessen von unserer Köchin Maria Eckert frisch zubereitet. Das leckere Essen wird von den Tageskindern gerne aufgenommen.

  8. Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel

    Die Kinderburg liegt am Ende einer Sackgasse, im Stadtteil Stieghorst in der
    Scheckenheide 2 b, 33605 Bielefeld

    Sie ist gut über die öffentlichen Verkehrsmittel zu erreichen:

    • Buslinien 30, 33, 131
    • Buslinie 369
    • Zug (Lipperländer)

    Haltestelle: „Oldentrup Bahnhof“